Forumsregeln
Bevor du Fragen stellst, schau bitte hier nach: http://www.satinangora.de/genetik.html

BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Stichworte: BEW, blaue Augen, Leuzismus, Scheckung

von sodum » 31. Jul 2008 13:52

BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Hallo,

auf einigen Züchterseiten kann man lesen, daß die Jungtiere BAT, also blau Augen Träger sind. Das Jungtier hat z.B. braune Augen, soll aber BAT sein. Woran kann ich erkennen, daß das Jungtier wirklich ein blau Augen Träger ist. Oder muß ich mich auf die Aussage des Züchters verlassen?

Kann mir da jemand helfen?
sodum
 
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 2
Registriert: 31. Jul 2008 12:03

von reh » 31. Jul 2008 15:26

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Das kann man gar nicht erkennen, sondern lediglich aufgrund der Eltern rückschließen.
Wenn ich ein satin mit einem normalhaarigen verpaare, gibt es 100% Satinträger. In der F2 ist es schon schwieriger, da gibt es zwar 25% Satins, aber bei den restlichen 75% kann man eben nicht sagen, ob sie Träger sind (50%) oder nicht (25%).

Mit der Blauaugenvererbung kenne ich mich nicht aus, die Frage wäre, ob das immer rezessiv ist = Gen 2x vorhanden, oder ob da irgendwelche spalterbige Faktoren mit drin sind, dann kann man nicht garantieren, das das Kind eines BA alle nötigen Gene trägt.

Warum seid ihr eigentlich immer alle so wild auf blaue Augen?
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1496
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von sodum » 31. Jul 2008 15:54

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Alles klar, daß habe ich verstanden, aber wild auf blaue Augen bin ich bei meinen Kaninchen gar nicht so sehr. Würde mich zwar darüber freuen, ist für mich noch nicht so wichtig.
Bei vielen Züchtern muß es was besonderes sein, Kaninchen mit blauen Augen zu besitzen, weil auch Wert darauf gelegt wird, daß diese Bezeichnungen schon gleich bei den Jungtieren erwähnt wird.

Ich möchte erst einmal mit meiner Zucht anfangen. Mir ist es eben nur aufgefallen, daß viele großen Wert darauf legen, Kaninchen mit blauen Augen zu besitzen.

Werde mich in die Genetik weiter einarbeiten.
sodum
 
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 2
Registriert: 31. Jul 2008 12:03

von PeterW » 1. Aug 2008 11:12

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Hallo sodum,

ich denke, dass die meisten gar nicht so recht wissen, was sie damit eigentlich aussagen.
Blauaugenträger bedeutet eigentlich, dass das Tier
1. ein bastard ist.
2. leuzistisches Merkmale trägt und von daher niemand weiß was es an Farben vererben kann.
3. evtl Epilepsie haben kann, die immer noch in verbindung mit Leuzismus diskutiert wird.

Unterm Strich heißt das, dass niemand, der sich mit Kaninchen richtig auskennt, so ein Tier kaufen würde, da er eine Überraschungstüte kauft, nicht ist genau, nichts ist absehbar.
Allerdings macht es Sinn für Verkäufer, da die sich damit abgesichert haben und die Käufer keine Ansprüche stellen können.
Ob dies allen allerdings bewußt ist, wage ich zu bezweifeln.

mfg Peter
PeterW
 
Beiträge: 93
Registriert: 6. Sep 2005 14:57

von reh » 1. Aug 2008 11:37

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Du darfst in dem Fall BA nicht auf weiß BA beziehen. So werden wohl alle Tiere genannt, die ein möglichst nichtweißes Elternteil mit irgendwie blaue Augen haben.
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1496
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von smokey-gast » 23. Sep 2009 21:34

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

hallo,

BA interessiert mich auch.
also da gibt es die leuzistischen tiere, die sind meines wissens weiß und haben blaue augen. die haben ja xx so weit ich weiß aber sobald das der fall ist dürfen sie ja keine farbe mehr aufweisen oder stimmt das nicht so?
und wie ist das mit den färbigen tieren mit BA? welches gen ist da verantwortlich dafür?
was sind z.b. spalterbige faktoren- wie oben erwähnt? wie funktioniert spalterbigkeit?

lg
smokey-gast
 

von NiceDay » 23. Sep 2009 22:02

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Hi!

also da gibt es die leuzistischen tiere, die sind meines wissens weiß und haben blaue augen. die haben ja xx so weit ich weiß aber sobald das der fall ist dürfen sie ja keine farbe mehr aufweisen oder stimmt das nicht so?
Ich denk' dass es unterschiedliche Möglichkeiten bzw. genetische Ursachen gibt, die zu einem blauen Auge führen können. Ansonsten würde man sie nur bei Leuzisten, jedoch nicht bei chinchillafarbigen Tieren bzw. bei Holländern, teils als marmoriertes Auge, teils als wirklich blaues Auge finden; nicht zu vergessen natürlich all die farbigen Tiere mit blauen Augen die auf den verschiedensten websites bzw. homepages zu finden sind.

Welches Gen ist dafür verantwortlich?
Tja, wenn ich das wüsste? *grins* Beim Leuzismus handelt es sich um einen Neuralleistendefekt. Hochstrasser hat die These aufgestellt, dass die Holländerfaktoren und der vorerwähnte Defekt den selben Ursprung haben. Das ist nicht richtig, da es Nachtsheim bereits vor mehr als 70 Jahren gelungen ist Weiße Wiener zu züchten, die keine Holländerfaktoren tragen. Das heißt, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Blaue Augen gibt es bei beiden!

Wie funktioniert Spalterbigkeit?
Da fange ich am besten mit einer Frage an. Hast du schon einmal von einem doppelten Chromosomensatz gehört?

LG NiceDay
BenutzeravatarNiceDay
 
Beiträge: 431
Registriert: 22. Aug 2004 01:36

von reh » 24. Sep 2009 10:26

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1496
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von smokey-gast » 24. Sep 2009 19:51

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

hallo,

also die spalterbigkeit weiß ich schon was das ist nur im bezug auf diese aussage muss ich passen:

"Mit der Blauaugenvererbung kenne ich mich nicht aus, die Frage wäre, ob das immer rezessiv ist = Gen 2x vorhanden, oder ob da irgendwelche spalterbige Faktoren mit drin sind, dann kann man nicht garantieren, das das Kind eines BA alle nötigen Gene trägt."

heißt das übersetzt für mich:

wenn es immer rezessiv ist dann müsste ein BA (angenommen das gen für blaue augen hieße z) zweimal klein z haben?

und wenn spalterbige faktoren mit drin sind dann hieße das in diesem fall dass z.b. ein blauauge ...?!?

da hab ich irgendwas noch nicht verstanden! ...

lg
smokey-gast
 

von reh » 24. Sep 2009 20:24

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

Das hieße, wenn spalterbiges x (=Xx) Mitverursacher für Glasaugen ist, dann hat es ein BA nur einmal, gibt es also auch nur an 50% des Nachwuchses weiter.

Noch einmal zur Punkt- und Holländerscheckung! Bei der Punktscheckung entspricht die Augenfarbe ohne Rücksicht auf den Scheckungsgrad immer der Haarpigmentierung. Auch wenn die Punktschecke ein extrem weißes Individuum ist, wo sich die Haarpigmentierung auf schmale Augenringe und gefärbte Ohren beschränkt, bleiben die Augen pigmentiert, entsprechend dem Genotypus seiner Pigmentfaktoren!

Bei der Holländerschecke hingegen entspricht die Augenfarbe der Haarpigmentierung nur bei den mittleren Scheckungsgraden und den extrem pigmentierten Tieren. Nicht einmal das ist immer der Fall - siehe schwarz-weißes Kurzhaarkaninchen aus der Verpaarung zweier "Standard"-Dalmatiner-Rexe! Bei den extrem weißen Tieren mit kleinen Pigmentzentren um die Augen und am Schwanz sind die Augen ohne Rücksicht auf das Haarpigment blau (= Glasauge). Je mehr Haarpigment entwickelt wird, um so mehr verschwindet in der Variantenreihe der Holländerscheckung das totale und das partielle Glasauge.

Wird der Faktor "x" in einfacher Dosis in Holländer eingebracht, so treten totale und partielle Glasaugen auch bei Holländern mittleren Scheckungsgrades und extrem-gefärbten Tieren auf. Der Faktor "x" zeigt diese Wirkung jedoch nur in Kombination mit Holländerfaktoren. Das "Glasauge" kann daher auf dreierlei Weise entstehen. a) als totales Glasauge bei homozygoten Weißen Wienern b) als totales oder partielles Glasauge bei extrem weißen homozygoten Holländern ("Husumer Blauaugen") und c) bei Heterozygoten aus Weißen Wienern und Holländern.

[…]

Dr. Hans Nachtsheim: "Die genetischen Beziehungen zwischen Körperfarbe und Augenfarbe beim Kaninchen", Biologisches Zentralblatt, 53. Bd. Heft 1/2, Georg Thieme Verlag, Leipzig, 1933.

LG NiceDay
von hier, da mit Foto: viewtopic.php?f=3&t=743&p=4552#p4552
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1496
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von smokey-gast » 24. Sep 2009 20:57

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

hallo,

versteh ich das richtig dass dann das kleine x dass dieses kaninchen drin hat für die BA zuständig ist? obwohl es rezessiv ist?
weil ja xx für leuzistisch und BA steht und XX eben nicht oder?!?
oder heißt das einfach nur dass er dann sogenannter BA-Träger ist, also dies an seine nachkommen weitergeben kann aber selbst keine hat. (so würde ich das vermuten)

das hab ich schon gelesen. da ergibt sich für mich gleich noch eine frage, weiß aber nicht ob wir hier weitermachen sollen oder ein neues thema anfangen:
ich hab auf deiner seite schon nachgelesen und sonst auch aber noch keine befriedigenden antworten erhalten. da fehlt mir glaube ich einfach die praxis und der mündliche austausch mit züchtern...: wann ist ein schecke ein holländerschecke und wann ein mantelschecke? kann ein mantelschecke auch holländerscheckengene haben? sichtbar/unsichtbar? weil in dem artikel bei den weißohren steht es ist gekoppelt an die holländerscheckung (da tritt das weißohr erst sehr spät in erscheinung) - aber wie ist das dann bei mantelschecken; z.b. bei DW? da gibts ja auch die weißohren. sehen aus wie mantelschecken mit weißen ohren. können bei DW ja auch punktschecken fallen oder?
wie du/ihr seht blicke ich bei der scheckung noch nicht wirklich durch... aber das wird schon noch werden...
lg
smokey-gast
 

von reh » 25. Sep 2009 07:39

Re: BAT = woran kann ich das am Kaninchen erkennen?

smokey-gast hat geschrieben:hallo,
versteh ich das richtig dass dann das kleine x dass dieses kaninchen drin hat für die BA zuständig ist? obwohl es rezessiv ist?
ja. Holländer mit wenig weiß + x = blaue Augen, Holländer mit wenig weiß ohne x = andere Augen.
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1496
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53


Zurück zu Genetik