Heuraufen

von Kerstin » 3. Sep 2013 08:10

Heuraufen

Hallo zusammen,
würde gerne mal eure Meinung zum Thema Heuraufen in der Kaninchenzucht wissen. Sollte man die in einen Stall rein machen oder nicht? Welche ja, welche nein? Habe bisher schon ein paar Mal gelesen, dass die Jungtiere drin stecken geblieben sind oder so. Da ich meine Ställe neu einrichten möchte, wollte ich gerne mal nach euren Erfahrungen fragen. Habe dazu leider nichts direktes gelesen und hoffe es ist ok, dass ich hier frage.
Gruß Kerstin
Kerstin
 

von Xaya » 3. Sep 2013 12:17

Re: Heuraufen

Spannendes Thema und gar nicht so unwichtig. Meine Erfahrung:
Zwergrassen fressen bei mir fast nichts aus den Heuraufen, mögen aber das Heu, das auf ihren Hütten und Sitzbrettern liegt, sehr.
Die Grossrassen fressen mehr und verschmutzen mehr, weshalb ich bei ihnen Heuraufen verwende, meistens aber biete ich ihnen zusätzlich Heu auf den Sitzbrettern an.
Für Gras sind die Raufen auch bei Zwergen praktisch, da dieses den Boden zu schnell verschmutzt.
Jungtiere aller Rassen lieben die Raufen als Versteck, Unfälle gab es bei mir noch keine, ich kann mir aber gut vorstellen, dass was passieren könnte. Es gibt auch Heuraufen mit Deckel.
BenutzeravatarXaya
 
Wohnort: Satin Löwenkopf
Beiträge: 183
Bilder: 0
Registriert: 30. Mär 2011 23:13

von Smokey » 3. Sep 2013 20:40

Re: Heuraufen

Ich habe für meine großen Widder die Ponyheuraufen. Da können sie sich praktisch nicht verletzen/stecken bleiben. Es wird natürlich auch geturnt drauf.
Meine Erfahrung mit den Heuraufen: oben genannte haben relativ dicke Stäbe und große Zwischenräume. Mir kommt vor dass es für die Tasthaare viel besser ist. Ganz schlimm sind "eckige Hölzer" (mir fällt kein besserer Name ein - sorry). Rundhölzer hab ich keine Erfahrung.
Mit den Kaninchenheuraufen hab ich was Qualität betrifft bisher schlechte Erfahrung gemacht. Die sind alle ziemlich schnell kaputt.
Mit Zwergen hab ich leider keine Erfahrung.
lg
Smokey
 
Beiträge: 209
Registriert: 5. Sep 2009 19:56


Zurück zu sonstiges

cron