Forumsregeln
Bitte benutze die Suche, bevor du Fragen stellst. Bei allgemeinen Kaninchenhalterfragen (Hilfe, mein Kaninchen hat Junge) schaue bitte auch hier nach: Kaninchen-zucht.de

Zusammenführung einer unruhigen Gruppe und ein Junge(s)

von keks » Di 3. Okt. 17, 16:33

Zusammenführung einer unruhigen Gruppe und ein Junge(s)

Hallo.

Wir haben ein ziemliches Problem und sind leicht überfordert:
Wir haben im August eines unserer Kaninchen (wurde nur 1 Jahr alt) einschläfern lassen müssen. Damit das andere (männliche, kastrierte) Kaninchen nicht alleine bleiben muss, haben wir ein Weibchen und ein Männchen (beide ca. 1 Jahr) von einer Züchterin geholt.
Was wir nicht wussten (und uns erst später mitgeteilt wurde) ist, dass das Männchen erst 2 Tage bevor wir es abgeholt haben, kastriert wurde!!!
Die Züchterin meinte, da wir ein großes Gehege (für Tag und Nacht) haben, könnten wir die Kaninchen problemlos zusammenführen.
Anfangs war es heftig, aber dann hat unser Stammkaninchen das Weibchen akzeptiert und mit ihm gekuschelt. Beim Kastraten hat sich die Situation noch nicht entspannt, er beißt ihn zwar nicht, jagt ihn aber von Zeit zu Zeit und kuscheln gibt es gar nicht. Man merkt, dass das neue Männchen nur erduldet ist.

Was wir nicht wussten ist, dass der Kastrat noch wochenlang zeugen konnte! Nun hat unser Weibchen 4 Junge bekommen, 3 davon sind gestorben, aber dem einem geht es prächtig (2,5 Wochen alt).

Nun unsere Frage:
wie schaffen wir es, dass sich die 3 älteren Tiere vertragen und wie gliedern wir unser Junges ein? Das Problem ist, dass wir das Weibchen zwischendurch mal zu den beiden Männchen ließen, doch das ging nicht gut. Beide haben sie gejagt und unser Stammkaninchen hätte es auch gebissen, wenn mein Mann nicht dazwischen gegangen wäre (ich weiß, das sollte man nicht, aber uns tat das Weibchen leid und wir hatten Angst dass es verletzt wird, denn es hat ja am Bauch wegen dem Nestbau keine Haare mehr).

Ich hoffe, es kann uns wer weiterhelfen, denn an die Züchterin möchte ich mich auf keinen Fall mehr wenden. Deren Aussagen waren ja nun wirklich nicht korrekt oder hilfreich.

Danke, Daniela
keks
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Okt. 17, 16:13

Zurück zu Decken, Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht

cron