Forumsregeln
Bitte benutze die Suche, bevor du Fragen stellst. Bei allgemeinen Kaninchenhalterfragen (Hilfe, mein Kaninchen hat Junge) schaue bitte auch hier nach: Kaninchen-zucht.de

Hilfe- wir sind mama

Stichworte: Handaufzucht, Nachwuchs, Wurfproblem

von Hoppelchen84 » 9. Apr 2010 19:59

Hilfe- wir sind mama

Hallo zusammen,

ich hab in der tierhandlung hasen gekauft- wie sich rausstellte war ein männchen dabei :roll:

jedenfalls hab ich jetzt hasenbabys.
gestern abend hab ich sie entdeckt, sie lagen im freigehäge verstreut (kein nest nix) ich hab sie eingesammelt, in ein handtuch gelegt und in den hasenkäfig gegeben.
nur was mach ich jetzt? WER ist die mama? an den zitzen ist es schwer zu erkennen, weil beide mädchen geschwollene zitzen haben.

und vor allem liegen die Junge(n) da drinnen ja jetzt im handtuch und der eine hase (kuschel) schert ständig herum und "deckt" sie dadurch zu? soll ich das so lassen? soll ich eingreifen? was soll ich tun?

bitte kann mir wer helfen?

lg Hoppelchen
Hoppelchen84
 
Beiträge: 4
Registriert: 9. Apr 2010 19:54

von NiceDay » 9. Apr 2010 22:49

Re: Hilfe- wir sind mama

Hi,

es stellt sich die Frage, ob die Häsin die Jungen gesäugt hat. Ohne diese "erste" Milch, auch Kolostralmilch genannt, werden die Kleinen schwerlich überleben. Ich habe vor Jahren mal probiert die Jungen an die Zitze zu legen, das hat leider nicht funktioniert, eine künstliche Ernährung, sprich die Aufzucht mit der Flasche ist schwierig bis unmöglich - zumindest in dem Alter. Am einfachsten wäre es, wenn du die Jungen unterlegen könntest, ansonsten im Handtuch lassen und abwarten wie sich die Häsin verhält.

Mfg NiceDay
BenutzeravatarNiceDay
 
Beiträge: 431
Registriert: 22. Aug 2004 01:36

von hasihasi56 » 9. Apr 2010 23:16

Re: Hilfe- wir sind mama

Erstmal versuchen herauszufinden wer die Mutter ist und gegebenfalls die Mutter mit den Jungtieren separieren. Achte darauf ob die häsin säugt oder nicht. Bau selbst ein Nest aus Stroh und Fell. Dazu nimm die häsin und zupfe ihr Fell am Bauch und polstere da Nest aus. Ansonsten hast du ehrlich gesagt schlechte Karten.
LG
hasihasi56
 
Wohnort: fbzw japaner, hermelin ra
Beiträge: 41
Registriert: 14. Mär 2010 20:34

von Hoppelchen84 » 10. Apr 2010 10:24

Re: Hilfe- wir sind mama

Hallöchen,
danke für eure antworten.

gut ich weiß jetzt zumindest wer die mama ist *freu*

bin gestern stundenlang vorm käfig gesessen und hab die 2 häsinen beobachtet. trennen möchte ich sie nicht. sie sind zur zeit total kuschelnbedürftig und liegen ständig zusammen, geben sich bussis und schlafen. ich glaub wenn ich die jetzt trenne ist das nicht so gut.

gut - auch wenns schwer fällt- ich wart einfach mal ab und schau was passiert.

ist eben nur für mich als laien total schwer zu beurteilen ob die Junge(n) gesäugt wurden oder nicht... wiegen hab ich schon gelesen bringt nicht viel, und ob die bäuche dick sind? das erkennt man total schwer *g* aber donnerstag nachmittag sind sie zur welt gekommen und heute leben alle noch, das ist doch ein zeichen das sie gesäugt werden, oder?

lg Hoppelchen
Hoppelchen84
 
Beiträge: 4
Registriert: 9. Apr 2010 19:54

von NiceDay » 10. Apr 2010 15:14

Re: Hilfe- wir sind mama

Hi,

ich würde die beiden Häsinnen nicht trennen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist, sprich nur dann, wenn sie sich nicht mehr vertragen, da nicht ausgeschlossen ist, dass sich auch die andere Häsin um die Jungen kümmert. Das gab's auch schon! Nicht gesäugte Jungtiere sind meistens runzliger, die Haut bzw. der Bauch ist nicht so glatt und sie machen alles in allem einen ungesunden Eindruck. Das ist natürlich schwer zu beurteilen, wenn man keine Vergleichsmöglichkeiten hat; ohne Milch werden es die Kleinen nicht mehr als zwei oder drei Tage schaffen.

MfG NiceDay
BenutzeravatarNiceDay
 
Beiträge: 431
Registriert: 22. Aug 2004 01:36

von hasihasi56 » 10. Apr 2010 21:56

Re: Hilfe- wir sind mama

Hallo,
So wie niceday schon sagte, erstmal beide nicht trennen solange sich beide gut verstehen. Achte auf die bäuche. Die sind meist schön rund und prall. Auch die haut wenn sie schön glatt und kaum faltig ist, ist ein positives Zeichen. Nicht gesäugte Jungtiere versuchen oft aus dem Nest zu krabbeln um Mutters zitzen zu suchen.
Ansonsten macht die Mutter alles allein. Nur genügend gesundes Futter sollte zur Verfügung stehen und natürlich Wasser.
LG
hasihasi56
 
Wohnort: fbzw japaner, hermelin ra
Beiträge: 41
Registriert: 14. Mär 2010 20:34

von Hoppelchen84 » 11. Apr 2010 20:50

Re: Hilfe- wir sind mama

Hallo,...

danke für eure hilfestellungen...

aber eins der zwergal hat es nicht überlebt und auch die anderen sehen alles andere als gesund mittlerweile aus....

ne "ersatzmama" hab ich leider nicht gefunden... also werd ich wohl oder übel jetzt alle 2 std aufstehen und hasenmama spielen in der hoffnung das zumindest die andere ne chance haben zu überleben,...

danke nochmal
Hoppelchen84
 
Beiträge: 4
Registriert: 9. Apr 2010 19:54

von hasihasi56 » 11. Apr 2010 22:50

Re: Hilfe- wir sind mama

Oh Mann tut mir Leid das die häsin nicht säugt. Na da hast du dir was vorgenommen. Ich drücke dir die Daumen das die restlichen groß werden.
LG hasihasi
hasihasi56
 
Wohnort: fbzw japaner, hermelin ra
Beiträge: 41
Registriert: 14. Mär 2010 20:34

von reh » 12. Apr 2010 10:21

Re: Hilfe- wir sind mama

Es ist immer günstiger, das Anlegen zu versuchen (Häsin über Wurf festhalten oder auf Seite liegend oder unter Arm geklemmt, je nach Strampelverhalten)
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1495
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von Hoppelchen84 » 13. Apr 2010 06:16

Re: Hilfe- wir sind mama

Hallo reh,

ja das hab ich ja versucht.
die häsin über die Junge(n) setzen in hockstellung (so wie es normal wäre)
die häsin hinlegen (rückenlage) und die Junge(n) drauf legen zum säugen.

das problem ist nur, die häsin gibt auch keine milch mehr, und für diese spritze ist es jetzt schon zu spät.

lg Hoppelchen
Hoppelchen84
 
Beiträge: 4
Registriert: 9. Apr 2010 19:54

von hasihasi56 » 13. Apr 2010 12:04

Re: Hilfe- wir sind mama

Hallo,
Du hast doch zwei häsinnen mit geshwollenem gesäuge. Versuche mal die Junge(n) bei der anderen anzulegen. Ansonsten bleibt dir echt nur die flaschenaufzucht.
LG
hasihasi56
 
Wohnort: fbzw japaner, hermelin ra
Beiträge: 41
Registriert: 14. Mär 2010 20:34

von smokey-gast » 13. Apr 2010 18:05

Re: Hilfe- wir sind mama

Hallo!
Mich würde interessieren, wenn man Kaninchen mit der "Flasche" aufzieht:
1) Welche Milch nimmt man? (Kuh, Ziege, Schaf, Pferd,...)
2) Wieviele Tropfen gibt man? In welchem Abstand?
lg
smokey-gast
 

von reh » 13. Apr 2010 19:57

Re: Hilfe- wir sind mama

mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1495
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53


Zurück zu Decken, Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht