Forumsregeln
Dieses Forum kann keinen Tierarztbesuch ersetzen. Bei ernsthafen Erkrankungen solltest du diesen nicht unnötig lange hinaussschieben.

Ohrräude

von Samy Samy » 4. Okt 2014 20:33

Ohrräude

Hi, wie der titel schon sagt hat eins meiner kaninchen ohrräude (neu dazubekommenes kaninchen), ich werde am Montag zum TA gehen und mit stronghold besorgen um dies zu behandeln , nun zu meiner eigentlichen frage.

Soll ich vorsorglich alle Tiere die in den neben ställen sind mitbehandeln ?

Soll ich die käfige vor behandlung der tiere misten und desinfizieren?


und was könnt ihr mir für erfahrungen sagen zur thema ohrräude auf was ich noch achten kann.
Samy Samy
 

von Petersilie » 5. Okt 2014 08:57

Re: Ohrräude

Hallo, Samy, Samy, ich würde die anderen Kaninchen nicht mitversorgen, wenn aber ein Kaninchen die Auffälligkeiten für die Ohrräude zeigt,würde ich ihn mitbehandeln. Wenn du Montag, sowieso zum Tierarzt geht, wird er ihm sowieso ein Medikament verschreiben lassen. Da ich selbst schon mal ein Kaninchen mit Ohrräude hatte, lohnt es sich deshalb den Käfig gründlich zu reinigen, weil sonst Ansteckungsgefahr sein kann. Du kannst die anderen Tiere, erst wieder zu deinem Tier zurück tuen, wenn er wieder richtig gesund ist. Ohrräude kannst du aber auch mit prima Hausmittel erleichtern, z.B. kannst du mit einem nassen Tuch, die Ohren vorsichtig putzen. BITTE ABER NICHT DIE KRUSTE SELBST UND AUCH SO,DASS ES DEM KANINCHEN NICHT WEHTUT. !! Du solltest bei Ohrräude auf jeden Fall, die Augen und die Nase kontrollieren, denn Ohrräude werden durch Bakterien verursacht, die sich in Nase und Augen auspreiten könnten. Zeigt dein Kaninchen die Symptome würde ich dies auch dem Tierarzt sagen, wie gesagt ich kann dir auch keine Ferndiagnose stellen, denn das muss dir ein guter Tierarzt beantworten. !! Natürlich musst du die Nase und die Augen, auch bei den anderen Tieren kontrollieren. Ich hoffe ich konnte dir helfen und ich wünsche deinem Kaninchen eine, gute Besserung. LG Merle
Petersilie
 

von eichhorn33 » 5. Okt 2014 12:19

Re: Ohrräude

Petersilie hat geschrieben: Du solltest bei Ohrräude auf jeden Fall, die Augen und die Nase kontrollieren, denn Ohrräude werden durch Bakterien verursacht, die sich in Nase und Augen auspreiten könnten. Zeigt dein Kaninchen die Symptome würde ich dies auch dem Tierarzt sagen, wie gesagt ich kann dir auch keine Ferndiagnose stellen, denn das muss dir ein guter Tierarzt beantworten. !!


Ich bin mir nicht sicher , was Du da behandelt haben willst , aber Räude vermutlich nicht .
Räude wird nicht von Bakterien , sondern von Grabmilben verursacht .

Wie bei allen krankhaften Veränderungen der Haut , kann sich bei Nichtbehandlung natürlich auch dort eine Sekundär-Infektion mit Bakterien drauf setzen . Aber ursächlich sind immer die Milben .

Und das mit der Ferndiagnose ist eine tolle Erkenntnis :x: .

Gruß Anja
Benutzeravatareichhorn33
 
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 25
Registriert: 13. Jul 2014 15:01

von Petersilie » 6. Okt 2014 11:40

Re: Ohrräude

Hallo, Samy ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass es ein Hausmittel für die Ohrräude gibt, womit ich sehr viel Erfahrung gemacht habt und zwar einfach Speiseöl auf die Krusten auftragen, aber nicht zu viel. LG Merle
Petersilie
 

von reh » 6. Okt 2014 22:14

Re: Ohrräude

siehe auch viewtopic.php?f=4&t=1414 (DKTS = Karotte = Gurke = Petersilie)
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1490
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von Samy Samy » 6. Okt 2014 22:19

Re: Ohrräude

danke für eure hilfe , war heute beim TA der hat mir stronghold gegeben Spot on. Mir ist auch aufgefallen das 2 Weitere kaninchen ganz leichte ohrmilben haben, habe diese auch mit stronghold behandelt und alle in quarantäne gesetzt , Die Kompletten Käfige (auch der nichtbetroffenen Tiere) wurden komplett ausgewaschen (hochdruckreiniger) und desinfiziert. danke für den typ mit den öl.

habe vorhin gelessen das teebaum öl helfen soll frage mich nun ob ich das auch bei kaninchen anwenden kan?
Samy Samy
 

von eichhorn33 » 7. Okt 2014 05:43

Re: Ohrräude

Teebaumöl würde ich nie (und eigentlich auch Speise.- sowie jedes andere Öl) ohne Rücksprache mit Deinem TA. verwenden !

Ich sehe aber auch den Sinn nicht . Du bist doch mit dem Stronghold bestens versorgt .
Auch in der Medizin gilt nicht der Spruch : Viel hilft viel .
Benutzeravatareichhorn33
 
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 25
Registriert: 13. Jul 2014 15:01

von Teddy » 8. Okt 2014 13:57

Re: Ohrräude

... Speiseöl halte ich für eines der Hausmittel, die wenig kosten und (bei stärkeren Befällen) wenig (bis nichts) bringen ...
... aber ich habe auch schon viel schlimmere / tierschutzrelavantere Hausmittel gehört ...

LG,

Alexandra
Teddy
 
Beiträge: 262
Registriert: 6. Jan 2011 01:17


Zurück zu Kaninchenkrankheiten und Vorbeugung