Forumsregeln
Dieses Forum kann keinen Tierarztbesuch ersetzen. Bei ernsthafen Erkrankungen solltest du diesen nicht unnötig lange hinaussschieben.

wie erkenne ich ob meine 8.j,kranke Winnifred leidet? einschläfern?!

von Hoopz1979 » 13. Mai 2012 16:33

wie erkenne ich ob meine 8.j,kranke Winnifred leidet? einschläfern?!

Hallo liebe Tierfreunde,

ich erhoffe mir von euch ein paar Meinungen,aus denen ich dann evtl. meine Entscheidung treffen kann;ob ich meine Winni einschläfern lasse oder sie "natürlich" sterben lassen soll.
Leider habe ich keine Tierfreunde,die ich mal eben einladen könnte um meine Winni anzusehen.
Ich versuchs hier mal zu beschreiben. Winnifred, meine Widderdame ist ca.7-8J. alt und lebt mit meinem Lumpi Widderbock 5J. draussen in einem Stall. Tagsüber dürfen sie im Gehege hoppeln und haben viel Platz. Sie bekommen immer gutes Futter,gutes Heu.Sind rundum versorgt und ich war nie mit ihnen beim Tierarzt.
Nun hatte Winni vor 3 Wochen einseitigen Schnupfen und ich war mit ihr beim Doc. Der hat sie dann durchgecheckt und am Hals,direkt am Schwabbel einen Tumor entdeckt,der auch schon einmal aufgeplatzt ist. Nun, der Tumor hatte aber nix mit dem Schnupfen zu tun. als ich Winni vor 5 J. bekam, war sie ordentlich dick, hatte so ca.3,5kg. beim doc warens dann nur noch 1,9kg . Nun gut, ich habe dann beschlossen erstmal den schnupfen zu behandeln.der ist nun weg. Ihr Fell sieht schrecklich aus, sehr zottelig und an einigen Stellen auch kahl. Ich weiß nicht obs ihr wirklich gut geht. Sie hoppelt rum, frißt auch, liegt in der Sonne. auch wenn sie sehr schwach ist,macht sie mir doch nicht ganz den Eindruck als würde es zu Ende gehen, aber ganz fit ist sie auch nicht. Nun weiß ich nicht was ich machen soll.Ich denke schon das ihre Zeit irgendwann bald abgelaufen ist, aber ich weiß nicht in wieweit ich Hilfestellung geben soll. Sie ist alt und schwach,ja,aber wie muß ein Hase aussehen der besser DIE Spritze vom Doc kriegen muß,damit er sich nicht quält. ich liebe meine Hasen sehr, aber ich wüßte auch wann s an der Zeit wäre sie gehen zu lassen und nicht ewig am Leben zu erhalten-nur weil ichs so will... was meint ihr dazu? bin gespannt auf eure Antworten,bzw.Tips...liebe Grüße
Hoopz1979
 

von Teddy » 13. Mai 2012 22:21

Re: wie erkenne ich ob meine 8.j,kranke Winnifred leidet? einschläfern?!

Hi,

einseitiger Nasenausfluß hat normalerweise nichts mit Schnupfen zu tun, sondern mit den Zähnen. Sprich Absezß, Tumor, etc. im Kieferbereich.
Sollte Dir Dein TA normalerweise erzählt haben und auch geröntgt haben.

Wenn ein offener Tumor da ist und Du schon siehst, daß es dem Tier nicht gut geht DANN ist die Zeit zum Erlösen gekommen ! Oft sind dann auch schon mehrere Metastasen im Körper...
Kaninchen zeigen normalerweise nicht, daß es ihnen schlecht geht... Beutetiere halt...
Und von 3,5 kg auf 1,9 kg runter - das ist ja schon fast die Hälfte... Hört sich nicht gut an !

Sollte der Tumor wieder offen sein, werden demnächst auch die Fliegen kommen und Eier auf das offene Fleisch legen und deine Häsin wird hunderte oder tausende Maden rumkriechen haben, die sie bei lebendigem Leibe auffressen und vergiften. Vermutlich kann sie bald auch nicht mehr gut fressen, wenn ich das mit den Zähnen richtig sehe ... Vielleicht ist beides schon im vollen Gange - Du siehst es nur nicht...

Sorry, daß ich es so deutlich beschreibe, aber entweder Du läßt schleunigst operieren / den TA behandeln oder erlöst sie. Denn zumindest das hat sie wohl verdient, oder was meinst Du ? Die Antwort hast Du in Deiner Mail ja schon gegeben... Du willst nicht, daß sie leidet...

LG,

Alexandra
Teddy
 
Beiträge: 262
Registriert: 6. Jan 2011 01:17

von Hoopz » 14. Mai 2012 09:36

Re: wie erkenne ich ob meine 8.j,kranke Winnifred leidet? einschläfern?!

es sind definitv nicht die Zähne, die wurden gründlich untersucht. keine Fehlstellung,nix. Der Schnupfen ist ja auch weg. Der Tumor war schonmal offen, das sieht man an einem Riss. Aber nun ist er wieder "gefüllt".. ja ich möchte nun auch einfach nur das Richtige tun,und sie nicht am Leben erhalten,nur weil ich sie nicht gehen lassen will. Ein weiteres Problem das ich habe ist,das ich ja dann (wenn Winni nicht mehr das ist) einen anderen Hasen brauche,und einen "Kleinen" wollte ich nicht dazu holen. Lumpi ist jetzt 5 und da passt das mit dem Alter nicht. In unserem tierheim hab ich schon geguckt,aber ich finde keinen in seinem Alter.. hast du da eine Idee?! Danke für deine Antwort..ich werde sie dann wohl im Laufe der Woche zum einschläfern bringen. Auch wenns mir schwer fällt,aber das gehört dazu,ich weiß. Danke!
Hoopz
 
Beiträge: 1
Registriert: 13. Mai 2012 16:30

von Teddy » 14. Mai 2012 20:34

Re: wie erkenne ich ob meine 8.j,kranke Winnifred leidet? einschläfern?!

Hi,

das mit einem Partner suchen ist sicher wichtiger, aber der humane Tod geht vor...

Stelle doch eine Anzeige in zB Ebay Kleinanzeigen - das machen viele mit älteren Tieren - Gesuche und Abgabe. Ein junges Tier würde ich auch nicht dazu setzten...

Abschied nehmen ist sicher immer wieder schwer ! Aber dann ist sie immerhin erlöst und muß nicht mehr leiden...

Du schaffst das !

LG,

Alexandra
Teddy
 
Beiträge: 262
Registriert: 6. Jan 2011 01:17

von Clementine » 5. Feb 2013 00:19

Re: wie erkenne ich ob meine 8.j,kranke Winnifred leidet? einschläfern?!

Meine 7 Jahre altes Kaninchen wurde heute an einem offenen Tumor erfolgreich operiert. Er war groß und bösartig. Die Tierärztin konnte alles entfernen. Ich wollte mein Tier auch nicht leiden lassen, aber an dem Tumor wäre es qualvoll gestorben. Mein Kaninchen hatte noch keine Krankheitszeichen und den Tumor haben wir gestern erst entdeckt, da er blutete und das Fell weg war.
Nach der OP hat es einige Stunden gebraucht , um die Augen aufzubekommen. Nun frisst es schon nach Herzenslust. Ich bin sehr froh, dass mir die Tierärztin vom Einschläfern abgeraten hat. Ich habe für die OP und die Medikamente 50 € bezahlt und jetzt bin ich froh, dass Hase noch bei mir ist.
Clementine
 


Zurück zu Kaninchenkrankheiten und Vorbeugung