Forumsregeln
Bevor du Fragen stellst, schau bitte hier nach: http://www.satinangora.de/genetik.html

WO x Punktschecke = wirklich Weißlinge?

von Joanie » 31. Jul 2014 16:20

WO x Punktschecke = wirklich Weißlinge?

Hallo,

hätte da mal eine Fachfrage an die langjährig erfahrenen WO-Züchter.

Nach allem, was ich bisher gehört habe, soll man möglichst keine Verpaarung machen zwischen WO und Punktschecken, da dort Weißlinge entstehen können.

Nun meine Frage:

Sind das wirklich Weißlinge die da entstehen, also ist diese Erkenntnis gesichert, dass es wirklich Weißlinge sind oder sind es, so wie bei der Verpaarung von Punktschecke x Holländerschecke, Jungtiere mit sehr hohem Weißanteil, die aber sonst unauffällig sind (insbesondere gesundheitlich) - sogenannte Punktschecken mit Holländerfaktoren. Und weisen diese Jungtiere mit hohem Weißanteil bei der Verpaarung WO x Punktschecke zumeist blaue Augen auf?
Mir kam da die Idee, dass hier auch der Holländeranteil für den extrem hohen Weißanteil verantwortlich sein könnte, so wie ja bei der Verpaarung Punktschecke x Holländerschecke auch. Dann wären es ja keine Weißlinge?

Wer hat da Erfahrungen gemacht?

Danke im Voraus für Eure Antworten.

MfG

Joanie

PS: Ich habe mich bereits langwierig durch die vorhandenen WO-Beiträge im Forum durchgearbeitet. Sorry, falls die Antwort auf meine Frage dort schon irgendwo stand und ich sie überlesen habe.
Joanie
 
Beiträge: 41
Bilder: 0
Registriert: 20. Jun 2014 19:21

von reh » 1. Aug 2014 10:25

Re: WO x Punktschecke = wirklich Weißlinge?

Die sehen weiß aus, sind aber nicht krank. WO-Scheckung ist definitiv anders, wie man an der Farbverteilung bei Japanern sieht.
Zum Thema Augen kann ich nichts sagen, außer dass ich Bilder von fast weißen Doppelweißohren mit dunklen Augen gesehen habe.

Warum man versch. Scheckungsarten mischt, mit dem Ergebnis von undefiniert gescheckten, i.d.R. sehr weißen Tieren, wird sich mir wohl nicht mehr erschließen ...
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1490
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von Joanie » 1. Aug 2014 11:29

Re: WO x Punktschecke = wirklich Weißlinge?

Hallo reh,

danke erstmal für deine Antwort.

Also wenn ich dich richtig verstanden habe, ist WO-Scheckung anders als Punktscheckung und kann somit problemlos mit Punktscheckung verpaart werden? Was du damit meinst, dass man es an der Farbverteilung bei Japanern sieht, ist mir nicht so ganz klar.

Na ja, warum man verschiedene Scheckungsarten mischt? Ist nicht so leicht zu beantworten. Jeder hat wohl eine andere Motivation. Bei mir gibt es zwei Gründe:
Erstens ist es so, dass ich nicht für jede einzelne Häsin einen separaten Rammler halten kann, der Platz ist irgendwann begrenzt. Nun möchte ich aber sowohl Punktschecken als auch Holländerschecken in der Zucht haben, um auch den entsprechenden Nachwuchs zu bekommen. Ich habe jetzt eigene Nachzuchtmädels in Punktschecke behalten, die wirklich super typvoll sind. Als Fremdblutrammler hätte ich einen Holländerschecken oder einen WO-Rammler. Den eigenen Vater kann ich nicht draufsetzen, da er Punktschecke ist. Also würde ich bei der einen Häsin gern den Holländerschecken draufsetzen und bei der anderen Häsin den WO-Rammler und dann mal sehen was fällt.
Sehr viele weiße Tiere kann bei der Verpaarung unterschiedlicher Scheckungsarten sein, muss aber nicht. Hauptsächlich entstehen diese bei Holländerverpaarungen. Bei der Verpaarung Punktschecke x Holländerschecke fallen ja auch sehr viele einfarbige Tiere oder nur mit kleinem Stern oder Schnippe oder auch normale Punktschecken oder Holländerschecken (mein Punktschecke trägt offensichtlich auch schon s). Und dann fallen eben auch immer mal wieder sehr helle Tiere mit wenig Zeichnung. Die sind optisch sehr schön und sehen sehr edel aus, wenn auf dem Rücken noch ein Aalstrich von der Punktscheckung zu sehen ist und ne Augenumrandung, ansonsten aber rein weiß. Das dann noch mit blauen Augen sieht optisch einfach Klasse aus.
Na ja, die Geschmäcker sind halt verschieden.
Zweitens: Ich kann mir z. B. nicht vorstellen, immer nur dieselben einfarbigen Tiere miteinander zu verpaaren, bei denen immer dieselben Farben wieder fallen. Das ist für mich super langweilig. Bei der Verpaarung unterschiedlicher Scheckungsarten wird jeder Wurf super bunt. Das finde ich toll. Verpaarst du Punktschecke x Einfarbig kommen Einfarbige und Punktschecken raus = langweilig, weil immer dasselbe, einzige Abwechslung sind die unterschiedlichen Grundfarben (schwarz, blau, rot, havanna ...). Holländer untereinander wird schon bunter, da s1 bis s3 zum tragen kommt. Und Punktschecke x Holländer = am buntesten - von einfarbig über Punktschecke, Holländerschecke s1-s3, rein weiß BA - alles dabei und in jedem Wurf neu, mal mehr mal weniger Weißzeichnung. Dazu kommen dann noch die unterschiedlichen Grundfarben. Das sind meine Beweggründe.
Da ich Kuschelhasen züchte, ist bunt super, weil für jeden Geschmack das Richtige dabei ist. Und bei mir kommt keine Langeweile auf, ich gucke immer wieder gespannt in die Nester, um zu gucken, was diesmal für Farben mit welcher lustigen Weißverteilung dabei sind.

MfG

Joanie

PS: Meinst du bei dem Japaner WO sieht man gut, dass es keine Punktschecken in dem Sinne sind, weil man so schön die Plattenzeichnung des Japaner sieht, die sich ja bei einem Punktschecken als Dreipunktschecke zeigen würde?
Joanie
 
Beiträge: 41
Bilder: 0
Registriert: 20. Jun 2014 19:21

von reh » 1. Aug 2014 20:50

Re: WO x Punktschecke = wirklich Weißlinge?

mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1490
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53


Zurück zu Genetik