Forumsregeln
Bevor du Fragen stellst, schau bitte hier nach: http://www.satinangora.de/genetik.html

Einfarbig Rot

Stichworte: Gelb-Serie, Genetik, rot

von Xaya » 16. Mai 2013 22:13

Einfarbig Rot

Hallo!
Kürzlich kam in einer Diskussionsgruppe das Thema der Roten Thriantas auf, und es wurde behauptet, diese hätten die Erbformel at at bbCCDDee ww yy, Deutsche Symbolik AAbbccDDgogo ww yy. Das hat mich erstaunt, das wäre ja ein havanna-Gelbotter / Rotloh oder wie man das nennen will.

Meine Frage nun: Welche Genkombis könnten THEORETISCH zu einem komplett einfarbig roten Kaninchen führen (was ja oft das Ziel roter Rassen/Farbschläge ist)?

Ich schlage vor:

- Gelb, AAbbCCDDGG
- Braunbasiertes Gelb, AAbbccDDGG
- ...

natürlich jeweils mit Breitband und Rotverstärker.

Was noch?
BenutzeravatarXaya
 
Wohnort: Satin Löwenkopf
Beiträge: 183
Bilder: 0
Registriert: 30. Mär 2011 23:13

von Teddy » 17. Mai 2013 08:52

Re: Einfarbig Rot

Auch ein Japaner kann komplett rot erscheinen... Wenn er keine sichtbaren Schwarzanteile hat...

LG,

Alexandra
Teddy
 
Beiträge: 262
Registriert: 6. Jan 2011 01:17

von reh » 24. Mai 2013 11:06

Re: Einfarbig Rot

Ich denke, wenn es möglich ist ein rotes Breitbandbraunloh als rotes Kaninchen zu züchten, dann muss das auch mit einem braunen Thüringer gehen. Denn "obendrauf" ist das Braunloh auch nichts anderes, während es untenrum genauso wildfarbig ist wie ein wildfarbiges, während der Thüringer da dunkler sein könnte. Ein Rotloh vereint die negativen Seiten der ein- und wildfarbigen in sich.
mit freundlichen Grüßen
reh

www.satinangora.de - die Kaninchen zum Spinnen -
www.kaninchenfarben.de - Bilder und Genformeln -
Benutzeravatarreh
Admin
 
Wohnort: Sachsen
Beiträge: 1496
Bilder: 56
Registriert: 15. Jun 2004 18:53

von Xaya » 24. Mai 2013 23:05

Re: Einfarbig Rot

Darum erstaunt es mich ja, dass Thriantas diese Formel haben sollen!
BenutzeravatarXaya
 
Wohnort: Satin Löwenkopf
Beiträge: 183
Bilder: 0
Registriert: 30. Mär 2011 23:13


Stichworte

  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Relevanz
    Autor

Zurück zu Genetik