Forumsregeln
Bevor du Fragen stellst, schau bitte hier nach: http://www.satinangora.de/genetik.html

thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Stichworte: Fellstruktur, Löwenkopf, Mähne, Rhön, Scheckung, Thüringer

von DaniVik » 17. Mär 2012 23:11

thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Hallo!

Ich bekomme demnächst einen Wurf von meiner Häsin und würde gerne wissen welche Farben da wohl fallen könnten. Außerdem wüsste ich gerne ob da wohl Löwenköpfe fallen. Leider kenne ich mich mit Genetik nicht aus und blicke da auch nicht wirklich durch. Dieser Wurf ist mein erster und wird auch ein Einzelfall bleiben. Mein TA hat die Elterntiere durchgecheckt und meinte es wäre alles ok und dem Wurf würde nichts entgegensprechen. Nun zu den Elterntieren:

Mutter: Zwergwiddermischling, thüringer Mantelschecke (fehlerhafte Zeichnung), Fellstruktur: normal (ihre Geschister waren aber alles Löwen soweit ich das von ihrem Züchter weiß)

Vater: Zwergwiddermischling, rhön (fehlerhafte Zeichnung), Fellstruktur: Löwenkopf (er gehört nicht mir, hat aber so weit ich weiß immer Löwenköpfe gebracht, auch wenn die Mutter normale Fellstruktur hatte, eins seiner Kinder ist weiß (Mutter: rhön)& der Rest rhön bzw. 2 sind da mit leichtem Braunstich (Mutter: Farbname weiß ich nicht, so braun, aber kein Havanna), er hatte bislang 2 Würfe

Kann man da farblich überhaupt irgenwas eingrenzen? Die beiden haben vermutlich keine farblich passenden Elterntiere...

Viele Grüße
&
Danke für Hilfe schon mal im Voraus,

DaniVik
DaniVik
 

von Julienna89 » 18. Mär 2012 12:46

Re: thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Hallo,


Bei der Verpaarung Thüringer-Mantelschecke x Rhön fällt vornehmlich Japaner und Thüringer auch als fehlerhafte Mantelschecken ;)

Achso und da der Rammler bisher nur Jungtiere mit Löwenmähne gezeugt hat, wird er wohl MM sein ( doppelte Mähne ) und wird mit der Häsin ( mm - keine Mähne ) trotzdem lauter Löwenkaninchen ( Mm - einfach Mähne ) hervorbringen.

Da die Häsin keine Mähne hat, würde sie mit einem Rammler ohne Mähne auch lauter Jungtiere ohne Mähne bekommen, das "Mähnengen" kann nicht getragen werden.


LG Juliane
Julienna89
 
Beiträge: 43
Registriert: 4. Nov 2008 15:32

von DaniVik » 18. Mär 2012 20:34

Re: thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Hallo,

vielen Dank für die Antwort!

glg
DaniVik
 

von DaniVik » 30. Mai 2012 19:33

Re: thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Hallo,

das Thema ist ja nun schon etwas älter. Nala (die Mantelscheckhäsin) hat ohne Probleme geworfen, es ist aber nur 1 Jungtier geworden. Ein Rammler namens Kovu. Nun ist meine Frage wie die Farbe denn nun heißt, da ich das gerne auf einen Steckbrief (fürs Kaninhop) eintragen möchte. Hier habe ich Bilder von ihm:

Bild
Bild
Bild

Die Rückenzeichnung hat sich noch leicht verstärkt...

glg
DaniVik
 

von Teddy » 30. Mai 2012 22:56

Re: thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Hi,

könnte Rhön oder - siehe Nasenspitze - Rhön - marderbasiert sein.


LG,

Alexandra
Teddy
 
Beiträge: 262
Registriert: 6. Jan 2011 01:17

von Smokey-gast » 31. Mai 2012 22:42

Re: thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Hallo,

nachdem ein rhön gefallen ist hätten außerdem leicht z.B. Sallander und Schwarzgrannen fallen können. Mein Tipp bei dem Tier (ich habe einige solcher Tiere und da ist sicher nichts mit Marder drin) ein "Schwarzgrannenrhön" (achiachibjbC?D?G? - hier Gg weil thüringer). Wie alt ist das Tier?
Wenn es ein Schwarzgrannenrhön ist, kann es leicht sein dass es außerdem noch schwarze Grannen "am Gesäß" bekommt. Ich habe solche Tiere dabei, die sind als Jungtier mehr gezeichnet und werden später weißer (achiachibbC?D?G?) und andere die sind schneeweiß (meist: achiachibjbC?D?G?) und werden erst später dünkler. Woran das liegt hab ich noch nicht herausgefunden. Vielleicht am bj?
lg
Smokey-gast
 

von DaniVik » 1. Jun 2012 17:33

Re: thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Hallo,

mit den Genformeln oder so kenne ich mich leider nicht aus, ich finde das alles zwar total interessant, aber wir hatten Genetik bislang weder in der Schule (Gymnasium 8. Klasse) noch habe ich leicht verständliche Literatur dazu gefunden.
Noch eine Verpaarung von den beiden Kaninchen wird es nicht geben, da ich eigentlich nur hobbymäßig Kaninchen halte; d.h.: Ich habe 4 Kaninchen (die Häsin Nala & ihr Junges Kovu; einen Kastraten (Löwenkopf - Zwergwiddermischling Punktschecke dreifarbig und einen Englischen Schecken schwarz - weiß) und mache mit denen Kaninhop.

Viele Grüße,

DaniVik
DaniVik
 

von DaniVik » 1. Jun 2012 17:34

Re: thüringer mantelschecke x rhön - Welche Farben fallen?

Achso, der Kleine müsste auf den Bildern so 6 Wochen alt sein oder so, mittlerweile ist er etwas mehr als 9 Wochen alt...
DaniVik
 


Zurück zu Genetik

cron